StartseiteUnser Verein

Die Kreisgemeinschaft Mohrungen ist, wie in die Geschichte der Kreisgemeinschaft beschrieben, die Fortsetzung der Kreisverwaltung Mohrungen, so wie diese bis zur Vertreibung 1945 existierte. Daher heißt der Vorsitzende unseres Vereins "Kreisvertreter". Er wird, wie alle anderen Funktionsträger der Kreisgemeinschaft Mohrungen e.V., alle 5 Jahre von den 15 Mitgliedern des Kreistages gewählt. Der Kreistag wird ebenfalls alle 5 Jahre von den Vereinsmitgliedern (derzeitig ca. 4000) gewählt.

Aktuelles

Liebe Landsleute aus dem Kreis Mohrungen und liebe MHN-Leser,

das neue Jahr hat für die Kreisgemeinschaft mit einem Neujahrsempfang
bei der Patenstadt Gießen begonnen. Denn auch in diesem Jahr hatte Frau
Dietlind Grabe-Bolz, Oberbürgermeisterin der Universitätsstadt Gießen, dazu eingeladen.
An diesem Neujahrsempfang, am 08.01.2017, haben von der Kreisgemeinschaft Kreisvertreterin Ingrid Tkacz und Marlene Wölk, stellv. Vorsitzende , teilgenommen. Vor etwa 250 geladenen Gästen und nach einer musikalischen Einleitung sprach die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen, zuerst über das Positive des vergangenen Jahres und zwar:
Über den 70. Geburtstag des schönen Hessenlandes sowie über 70 Jahre Frieden, gelebte Demokratie und über die erfolgreiche Entwicklung von Städten und Gemeinden.

Sie sprach aber auch über die furchtbaren Terroranschläge, die in die neuere Geschichte eingehen. Nach dem Neujahrsempfang wurden bei Getränken und Kleingebäck noch Gespräche geführt. Hierbei konnten wir der Oberbürger-meisterin persönlich und ihren Mitarbeitern die Neujahrsgrüße der Kreisgemein-schaft übermitteln.

In der letzten MHN-Ausgabe 138 wurde über diverse Sparmaßnahmen berichtet. Wegen der jährlichen Kosten in Sachen Archiv wurden Gespräche mit der Stadt Gießen – Liegenschaftsamt - geführt. Diese Gespräche waren erfolgreich, denn die Kreisgemeinschaft hat seit dem 01. Januar 2017 einen kostenfreien Archivraum, von 16,6 m⊃2; und eine kostenfreie Mitbenutzung der Teeküche ebenfalls in der Rodheimer Str. 33 in Gießen bekommen. Teilumzug wurde ehrenamtlich bereits am 18.+19.11.2016 von Frau Wölk, Herrn Panke , Herrn Keuchel und mir vorgenommen. Rest-Umzug wurde Anfang Januar 2017 beendet.
Für die Unterstützung danken wir Frau Stadträtin Astrid Eibelshäuser.
Für den reibungslosen Vertragsabschluss, Übergabe des Raumes und der Schlüssel danken wir aber besonders Herrn Vowinkel vom Liegenschaftsamt.



Am 24.02.2017 fand die Kassenprüfung für das Geschäftsjahr 2016 in unserem neuen Archivraum in der Patenstadt Gießen, statt.
Die Kassenprüfer, Erwin Kornitzki und Lothar Gräf berichteten über eine Kassen-
prüfung ohne Beanstandung und eine hervorragende Buchführung des Schatz-meisters, Frank Panke.

Die Kreisausschuss-Sitzung fand am 25. 02.2017 ebenfalls in der Patenstadt Gießen im neuen Archivraum, statt.
Es wurden einvernehmliche Beschlüsse gefasst, die vorher rege diskutiert wurden. Aus Kostengründen werden weiterhin nur zwei MHN-Ausgaben pro Jahr gedruckt und zwar: Frühjahr/Sommer- und Herbst/Winter-MHN.

Termine:
02.07.2017 Heimattreffen der Prökelwitzer & Schlobitter in Bücken,
10 Uhr Gottesdienst im Dom zu Bücken, anschl. Landhaus Hünecke,
27333 Warpe

16.+17.09.2017 Mohrunger Heimatkreistreffen
Das diesjährige „ Mohrunger Heimatkreistreffen“ findet in Bad Nenndorf,
Bahnhofstr. 8, im Grandhotel Esplanade L`Orangerie, statt.
Das Programm finden Sie in der Mitte dieses Heftes.
Am 16.09.2017 von 10.30 Uhr – 13.00 Uhr tagt der Kreistag in Bad Nenndorf im Hotel Esplanade. Diese Sitzung ist öffentlich.
Termine in der Heimat:
05.06.2107 10-jähriges Bestehen der Gedenkstätte „Lapidarium“ in Liebstadt
06.06.2017 10-jähriges Bestehen der Mohrunger Stuben, Mohrungen/Morag
25.08.2017 Herders-Geburtstags-Feier in Mohrungen/Morag
26.08.2107 25-jähriges Bestehen des Vereins der Deut. Bevölkerung „Herder“
In Mohrungen/Morag, 11 Uhr findet die Jubiläumsfeier in der „Herder-Aula“ der Herderschule in Mohrungen/Morag, statt.
Über eine Teilnahme an den genannten Feierlichkeiten würden wir uns freuen.

„Das Sinnvolle unseres Zusammenlebens ist;
Einander zu helfen, einander Freude zu bereiten.“

Auch im Namen des Vorstandes wünsche ich allen Landsleuten und Lesern dieser MHN eine unbeschwerte, friedliche Zeit und freue mich auf das Wiedersehen mit Ihnen beim diesjährigen Heimatkreistreffen in Bad Nenndorf.

Es grüßt Sie in heimatlicher Verbundenheit
Ihre
Ingrid Tkacz, Kreisvertreterin

-



Druckbare Version

KontaktImpressumSatzung